Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

Bogenschießen für  Einsteiger - eine kostenlose Anleitung, leicht verständlich

 

Ein Grundkurs für Alle, bei denen  der Bogen nicht nach 3 mal Schießen auf dem Dachboden verschwinden soll

und hier bekommen Sie die nötigen Bögen:

Grundstellung

Stellen Sie die Füße so hin, dass sie mit der Zielscheibe ungefähr eine Linie bilden. Die Füße sind dabei ca. 30-40 cm weit auseinander.

Wenn Ihr Langbogen keine Pfeilauflage besitzt, sollten Sie den Bogen leicht schräg halten. In dem Fall ist übrigens ein Shelf-Handschuh von großem Nutzen, da er verhindert, dass der Pfeil, der ja direkt auf der Hand aufliegt, beim Schuss zu Hautabschürfungen führt. Dieser Handschuh ist entweder in Y-Form (nur Daumen, Zeigefinger und der Bereich dazwischen sind abgedeckt), oder in Fingerhandschuh-Form mit gekappten Fingern. Ein normaler Handschuh tuts aber auch erst einmal.
Außerdem empfieht es sich, den Oberkörper ein wenig mit dem Bogen nach Vorne neigen.

 

Nocken Sie jezt den Pfeil auf (bunte Feder nach Außen), und schauen Sie zur Zielscheibe, und konzentrieren Sie sich auf sie.
 

Heben Sie anschließend den Bogen zwischen sich und die Zielscheibe. Der Bogen ist dabei nur leicht gespannt (vorgespannt).
Der Bogenarm ist gestreckt.
Achten Sie darauf, dass der Arm nicht in den Bogen hineingedreht ist. Sollten Sie es doch einmal vergessen, dann merken Sie das sofort, und werden durch den blauen Fleck auf Ihrem Arm locker zwei Wochen daran erinnert.

 

[Hauptseite] [Bogentypen] [Recurvebögen] [Compoundbögen] [Langbögen] [-- Grundstellung] [-- der Schuss] [Nockpunkt] [Zubehoer] [Pfeile] [Vor dem ersten Schuss] [Bogen-ABC] [FAQ- häufige Fragen] [Typische Fehler] [Impressum] [Interessante Links] [Ausblick] [Videos]